Geld sparen mit Baby Spartipps

Geld sparen mit Baby: 12 tolle Baby Spartipps

Ein Baby zu haben ist einzigartig und unbeschreiblich – aber auch ein teures Vergnügen. Damit dein Baby dich nicht „finanziell auffrisst“, haben wir hier tolle Tipps zum Geld sparen mit Baby für dich gesammelt. Denn sicher stellst du dir gerade die Frage:

Wie kann ich einfach Geld sparen mit Baby?

Viele Paare und besonders werdende Mütter fangen schon früh in der Schwangerschaft an über die Kosten für ein Baby nachzudenken. Da kommt häufig auch schnell die Frage auf: Wie kann ich Geld sparen mit Baby? Kein Wunder, geben doch laut Statistischem Bundesamt Eltern im Durchschnitt 660 € pro Monat für ihr Kind aus! Eine gute Planung ist daher unabdingbar. Ein Tipp vorab: Zum Organisieren von Geschenken zur Geburt empfehlen wir dir eine Amazon Baby Wunschliste* anzulegen.

(Anzeige)

Unsere 12 Baby Spartipps

Das alle unsere Tipps einfach sind können wir dir zwar nicht versprechen. Einige erfordern mehr Arbeit als Andere. Aber diese Tipps haben wir größtenteils selbst getestet, für effizient empfunden und möchten sie daher mit dir teilen. Auf gehts zu unserem ersten Baby Spartipp:

1. Stillen ist kostenlos

Nicht nur ist die Muttermilch und damit auch das Stillen das Beste für Babies. Es ist sogar auch noch kostenlos! So kannst du am einfachsten bei der Babynahrung Geld sparen. Einfacher kannst du mit Sicherheit kein Geld sparen mit Baby.

Falls du nicht genug Muttermilch hast, um dein Baby komplett satt zu bekommen ist das gar kein Problem. Denn es gibt ja schließlich eine riesige Auswahl an Milchpulver zum zufüttern. Auch wenn du nicht Stillen möchtest oder kannst, lässt sich aber auch bei anderer Babynahrung Geld sparen.

2. Milchpulver statt flüssiger Fertigmischung nutzen

Das Milchpulver ist im Vergleich zu der fertigen Flüssignahrung deutlich günstiger. Wir haben gute Erfahrung mit dem Humana Pre Milchpulver* gemacht, dass von Geburt an (zu)gefüttert werden kann. Ganz am Anfang haben wir aus Vorsicht auch mal eine Zeit die sehr teure Beba Expert HA Pre*. Aber allgemein ist sehr wichtig: Jedes Kind ist individuell. Bei Problemen mit der Ernährung solltest du immer mit deiner Hebamme oder deinem Kinderarzt sprechen!

3. Intensiv Preise vergleichen

Zugegeben dieser Tipp klingt auf den ersten Blick Recht allgemein, aber in der Tat sind die Preise für einige Babyprodukte in verschiedenen Läden teils sehr unterschiedlich. So kostet zum Beispiel die Humana Fertignahrung bei Amazon 15,45 €*, wird dir dafür aber bequem bis nach Hause geliefert. Bei dm kostet sie in der Regel genauso viel. Bei Rossmann hingegen, gibt es sie teilweise für 12,45€ oder weniger. Das ist alleine bei diesem Produkt pro Packung eine Ersparnis von 3 €!

Geld sparen mit Baby Spartipps

Gleiches gilt natürlich für Feuchttücher, Einmalwaschlappen und natürlich auch Windeln. Hier kannst du durch intensives Vergleichen viel Geld sparen mit Baby Produkten. Bei Windeln empfehlen wir euch generell die Maxipackungen zu kaufen. Diese sind ebenfalls noch mal ein paar Cent pro Windel günstiger als die normalen Pakete 🙂

Tipp: Wer allerdings ganz auf Einmalwindeln verzichten möchte, der kann mit Stoffwindeln* noch sehr viel mehr Geld sparen mit Baby.

4. Stoffwindeln nutzen

Wer auf Plastikwindeln aus ökologischen oder finanziellen Gründen verzichten möchte, der sollte Stoffwindeln* nutzen. Allerdings sollte man ausprobieren, ob das Baby die Stoffwindeln angenehm findet und ob die damit verbundenen Kosten für Waschmittel und Wasser nicht die Ersparnis verschwinden lassen. Die zusätzlicheArbeit sollte man auch nicht unterschätzen. Wer sich noch etwas tiefer in das Thema einlesen will, findet hier einen ausführlichen Artikel.

5. Windeleimer kaufen

Ein Windeleimer ist nicht nur für die Geruchssituation sinnvoll. Er spart dir auch Zeit (du musst weniger raus zur Mülltonne) und etwas Geld (du brauchst weniger Müllbeutel, da du sie länger nutzen kannst). Es gibt verschiedene Windeleimer in unterschiedlichen Größen und Formen. Wir haben den Windeleimer von Chicco* benutzt und waren damit total froh. Es gibt ihn sogar in 5 Farben, sodass er sich der Einrichtung im Kinderzimmer anpassen kann 🙂

6. Windelverpackung als Müllbeutel nutzen

Die Verpackung der Windeln kannst du als Müllbeutel nutzen, wenn sie leer sind. Dafür brauchst du natürlich einen entsprechend kleinen Mülleimer* im Bad oder am Bett. So kannst du dir die kleinen Müllbeutel sparen und verwendest außerdem das Plastik der Verpackung ein zweites mal. So schonst du die Umwelt und kannst auch noch kreativ Geld sparen mit Baby’s Windelverpackung.

Tipp: Wenn du zu Hause noch mehr Sparpotentiale entdecken willst schau dir auch mal unser Tipps zum Geld sparen im Haushalt an.

7. Gebrauchte Babykleidung kaufen

Natürlich soll dein Baby immer schick aussehen. Doch wer zum ersten Mal für das Baby shoppen gehen will, merkt schnell: die Preise für Babykleidung sind vergleichbar mit Klamotten für Erwachsene!

Wenn du gebrauchte Babykleidung kaufst hast du sogar noch 2 weitere Vorteile:

  1. eventuelle Schadstoffe oder Gerüche (z.B. von der Farbe bei bedruckten Sachen) sind schon verschwunden, da die Sachen wahrscheinlich schon mehrfach bei hoher Temperatur gewaschen wurden
  2. wenn du gebrauchte Babykleidung nutzt, kannst du etwas Geld sparen und die Umwelt freut sich auch noch

(Anzeige)

8. Baby Zubehör & Spielsachen gebraucht kaufen

Auch Zubehör wie Spielsachen, Kinderwagen, Wickeltisch etc. lassen sich perfekt gebraucht kaufen. Dafür eignet sich allen voran ebay Kleinanzeigen ganz hervorragend. Und wenn du doch mal etwas besonderes neu kaufst, z.B. von deiner Lieblingsmarke, dann kannst du es außerdem dort wieder verkaufen, sobald es nicht mehr passt.

9. Flaschensterilisator kaufen oder schenken lassen

Als wir dieses Gerät geschenkt bekamen, haben wir gedacht: das brauchen wir nie. Wir kochen die Fläschchen einfach schnell in einem großen Topf ab. Doch das kostet Zeit, Nerven und du wirst dich höchstwahrscheinlich an dem kochenden Wasser oder dem heißen Topf verbrennen. Mal abgesehen davon, wie viel Wasser du damit verbrauchst. Auch Strom sparen wirst du damit bei längerer Benutzung.

Mit dem Philips Avent Flaschensterilisator* brauchst du lediglich ca. 100ml Wasser einzufüllen, die ausgewaschenen Fläschchen hineingeben und das Gerät reinigt sie mit Wasserdampf. Schnell, sauber und praktisch!

10. Einmalwaschlappen & Tücher schneiden

Dies ist einer der simpelsten Baby Spartipps: statt große Teile der Einmalwaschlappen oder Tücher ungenutzt wegzuschmeißen, solltest du lieber passende kleine Stücke schneiden. So machst du bspw. aus einer 50er Packung Einmalwaschlappen 100 halbe oder auch 200 kleinere Stücke. So kommst du für das gleiche Geld viel länger damit aus!

11. Verbrauchsartikel in Großpackungen kaufen

Ein bekannter und doch wirkungsvoller Tipp zum Geld sparen mit Baby ist es, Großpackungen zu kaufen. Windeln, Feuttücher, Milch etc. braucht ihr sowieso. Die einzige Ausnahme gilt bei Windeln. Denn hier solltet ihr nach Möglichkeit nur so viele kaufen, wie es voraussichtlich diese Windelgröße auch nützen könnte.

Hier findest du viele Windel Großpackungen* sowie Feuchttücher im Vorteilspack*

12. Nicht so viel Schnick-Schnack kaufen

Der letzte Tipp geht an euch als Paar: kauft nicht so viel unnötiges Zeug. Wahrscheinlich braucht dein Baby weder eine Sonnenbrille noch Schmuck oder Markenklamotten. Es wächst sowieso viel zu schnell aus den teuren Sachen heraus. Lasst euch besondere Sachen lieber zu Festtagen oder zu Babys 1. Geburtstag schenken 🙂 –

Unser Tipp: Zum Organisieren von Geschenken zur Geburt empfehlen wir dir eine Amazon Baby Wunschliste* anzulegen. Dann wissen alle Verwandten, Kollegen und Freunde genau was ihr gut brauchen könnt!

Fazit zum Geld sparen mit Baby

Ihr könnt durch etwas Achtsamkeit und Diszplin eure laufenden Baby-Kosten senken. Wir hoffen unsere Baby Spartipps helfen euch einige Euros jeden Monat zu sparen. Denn Geld sparen mit Baby ist in vielen Bereichen im Alltag möglich!

Wir haben die Baby Spartipps bis auf die Nutzung von Stoffwindeln alle selbst getestet und ordentlich Geld ins das Sparschwein unseres Kindes einwerfen können. Denn wenn du weniger Geld für die alltäglichen „Must-Haves“ ausgibst, kannst du das Geld anders ausgeben oder weglegen. Auf das ihr eurem Kleinen von diesem Geld einen schönen Wunsch erfüllen könnt!

Weitere Spartipps

Geld sparen als Student: 6 Tipps & Tricks Die Studienzeit ist für viele Menschen die schönste Zeit des Lebens, da sie für neue Erfahrungen, Bekanntschaften und besonders Freiheit steht. Doch v...
Geld sparen beim Essen & Trinken: 13 Tipps Viele Menschen fragen sich im Alltag häufig: Wie kann ich Geld sparen beim Essen & Trinken? Das ist für viele ein Bereich in dem man nicht so einf...
10 Zitate zum Geld sparen als Inspiration Nichts ist besser zur Inspiration geeignet als Zitate zum Geld sparen von Menschen, die bereits Großes geleistet haben. Vom ersten deutschen Bundesprä...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Geld sparen mit Baby: 12 tolle Baby Spartipps”